Please rotate your device.

Bitte drehen sie ihr Gerät

Christoph Ingenhoven beim 3. Immobilienforum Düsseldorf 2019

Nachhaltig in die Höhe bauen! Am Mittwoch, den 10. April 2019 findet im Hyatt Regency Düsseldorf das 3. Immobilienforum statt. Dabei geht es um Zukunftsperspektiven für den Immobilienmarkt Düsseldorf.
Christoph Ingenhoven spricht hierbei in der Rubrik „Hochhäuser: Unentdeckte Potenziale“. Das Hochhaus der Zukunft muss carbon free, cradle to cradle, passiv, net zero und net plus sein. Es wird um die Suche nach dem Extracurricularen gehen und um die Frage, was das Hochhaus für alle leisten kann. Das Zurückgeben wird diskutiert: Öffentlichen Raum schaffen und Biodiversität gewinnen.
Die zentralen Fragen der Tagung lauten:
Wie bewahrt man dabei die wichtigen Freiflächen, Kulturangebote und „Herzensorte”, die Düsseldorf als attraktiven Lebensraum auszeichnen?
Wie wird Düsseldorf „urbaner” und nicht „verbauter”?
Die Flächenpotenziale in der Landeshauptstadt werden knapp und so effizient wie nur irgend möglich bespielt. Flächenschonende Konzepte wie Mikrowohnen und Hochbauten sind seit geraumer Zeit beliebt bei den Projektentwicklern. Und dennoch: die Miet- und Kaufpreisentwicklung steigt -geradezu unbeeindruckt- weiter steil nach oben.
Die politischen Entscheider der Landeshauptstadt suchen den Schulterschluss mit der Immobilienwirtschaft, um der enormen Nachfrage ein entsprechendes Angebot an Wohn-, Büro- und Gewerbeflächen entgegenzusetzen.
Der „Bau-Boom” soll anhalten, die Innenentwicklung hat dabei weiter Vorrang vor der Außenentwicklung. In der Konsequenz wird die Stadt vom Zentrum ausgehend maximal verdichtet.
ingenhoven architects teilen ihre Visionen für die Landeshauptstadt gerne mit Experten, Marktkennern und Vordenkern.

Mehr Informationen finden Sie hier: www.management-circle.de