Please rotate your device.

Bitte drehen sie ihr Gerät

Grundsteinlegung des zukünftigen Stuttgarter Hauptbahnhofs

Die feierliche Grundsteinlegung für den neuen Stuttgarter Hauptbahnhof fand am 22. September 2016 in Stuttgart statt. Mit einem symbolischen Akt legten Dr. Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG, Staatssekretär Norbert Barthle, Landeswirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, der Erste Bürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart, Michael Föll, Klaus Pöllath, Vorstand der Ed. Züblin AG, und Architekt Christoph Ingenhoven auf dem ersten betonierten Abschnitt der Bodenplatte des Bahnhofs den Grundstein für das zentrale Bauwerk des Bahnprojekts Stuttgart-Ulm.
„Stuttgart, das einst vom Württembergischen König ins Tal nahe an das Schloss heran befohlen wurde, wird befreit von seinen Fesseln durch die Tieferlegung der Durchgangsgeleise. Der Bahnhof selbst, eine tiefliegende und dennoch lichtdurchflutete poetische Raumkonstruktion, ist der architektonische Botschafter eines neuen Eisenbahnzeitalters der Hochgeschwindigkeit und des Komforts. Über ihm entwickelt sich der Schlossgarten größer und schöner denn je, zu beiden Seiten, zur Alten und zur Neuen Stadt, wirkt er als Katalysator der kommenden Entwicklung“, so Christoph Ingenhoven.